Freiwillige Feuerwehr Ingolstadt Stadtmitte

Banner ffW Stadtmitte

THL-Übung im Rahmen eines Abschlußlehrgangs für RA

Am Samstag übte die FF Ingolstadt gemeinsam mit der Rettungsdienstschule des Malteser-Hilfsdienstes aus Regensburg die Befreiung von Patienten aus PKWs nach einem Verkehrsunfall.

Um möglichst realistische Übungsbedingungen zu schaffen, wurden die Patienten von eigens geschminkten Mimen dargestellt. In enger Zusammenarbeit mit den angehenden Rettungsassistenten wurden diese mit Hilfe des Spreizers und der Rettungsschere aus ihrer Zwangslage befreit. Die Fahrzeuge waren realistisch verformt, und so mussten unsere Kameraden kreativ sein, um der Notärztin Zugang zum Patienten zu verschaffen und die Personen anschließend aus dem PKW zu befreien - und das ohne sie durch große Erschütterungen oder Lärm zusätzlich zu belasten.

Die sogenannte schonende Rettung, die im Rahmen dieser Einsatzübung geprobt wurde, stellt alle Arbeitsschritte unter die Bedingung, dass durch die Rettung die Verletzungen nicht verstärkt werden. Oft dauert so eine qualifizierte Befreiung wesentlich länger als die früher praktizierte schnelle "Crashrettung". Dies ist aber völlig normal, weil die Patienten bereits im Fahrzeug vom Notarzt verorgt werden und ihr Zustand somit bei der eigentlichen Beffreiung stabiler ist.

Vor allem jetzt, zu Beginn der Urlaubszeit, ist es wichtig, dass die Feuerwehr in der qualifizierten Menschenrettung fit ist. Dies hat die Mannschaft der FF IN unter Beweis gestellt.

(MvK/KI)

LFV Anzeige 155x55

Copyright & Design: Michael Mundt - ThePicture® - www.thepicture.de | Texte und Bilder: Freiwillige Feuerwehr Ingolstadt e. V.